Sie sind hier: Startseite / Personalqualifikation / Notarzt

Notarzt (NA)

 Aufgabenbereich:

  • Durchführung lebensrettender medizinischer Maßnahmen
  • Herstellung der Transportfähigkeit von Notfallpatienten
  • Begleitung und Überwachung des Notfallpatienten während des Transports
  • u. U. Abbruch von notfallmedizinischen Maßnahmen und Feststellung des Todes
  • ihm zur Seite stehen staatl. geprüfte Rettungsassistenten / Rettungsassistentinnen

Alarmiert wird der diensthabende NA durch die DRK-Rettungsleitstelle Pforzheim gemäß AAO.

 

 

Voraussetzungen:

  • mindestens dreijährige klinische Tätigkeit als Arzt à sechs Monate müssen auf einer Intensivstation oder einer vergleichbaren Einrichtung absolviert werden
  • erfolgreiche Teilnahme an einem 80-Stunden-Kurs zur Erlangung der Zusatzbezeichnung „Notfallmedizin“
  • Ableistung von 50 lebensrettenden Einsätzen unter Anleitung  eines erfahrenen Notarztes
  • Nachweis über durchgeführte invasive Tätigkeiten wie z. B. Anlage von Thoraxdrainagen, Sicherung der Atemwege oder die Anlage eines venösen herznah gelegenen Katheters  

 Nach Abschluss der Ausbildungspunkte kann der Arzt / die Ärztin die Zusatzbezeichnung „Notfallmedizin“ bei der zuständigen Ärztekammer beantragen und ist dann berechtigt, als Notarzt / Notärztin tätig zu werden.  

Häufig wird der Notarzt des Rettungsdienstes mit dem Arzt des (Kassen-)Ärztlichen Notdienstes ( –› Notfallpraxis Pforzheim, Notfallpraxis Mühlacker, Notfallpraxis Neuenbürg) verwechselt.

Der (Kassen-)Ärztliche Notfalldienst ist nicht Teil des Rettungsdienstes, sondern übernimmt die allgemein-medizinische Versorgung außerhalb der Sprechzeiten des Hausarztes. Erreichbarkeit unter Telefon 116 117.